250 Keywords Personalmanagement: Grundwissen für Manager - download pdf or read online

By Springer Fachmedien Wiesbaden

ISBN-10: 3658077220

ISBN-13: 9783658077228

ISBN-10: 3658077239

ISBN-13: 9783658077235

Von Affirmative motion über die Fall-Methode und Jobsharing bis zur Z-Organisation: Die Sprache des Personalmanagements zeichnet sich durch unzählige Fachtermini und Anglizismen aus. Das vorliegende Nachschlagewerk eignet sich für den ersten schnellen Überblick. In 250 übersichtlichen Schlüsselbegriffen werden die Grundlagen erläutert. Die Erklärungen sind kompakt und verständlich formuliert und bieten Basiswissen für alle, die einen schnellen Einstieg in die Praxis suchen, sich für Personalmanagement interessieren oder ihr vorhandenes Wissen auffrischen möchten.

Show description

Read Online or Download 250 Keywords Personalmanagement: Grundwissen für Manager PDF

Similar german_15 books

Download PDF by Doris Dialer, Margarethe Richter: Lobbying in der Europäischen Union: Zwischen

Dem EU-Lobbying eilt ein schlechter Ruf voraus. Die Brüsseler Lobbyingszene gilt als besonders korrupt und intransparent. Die Bürger assoziieren mit ihr üppige Arbeitsessen und geheime Absprachen. Das detrimental snapshot wurde durch Skandale wie die „Dalligate“ oder die „Cash-for-Amendments-Affäre“ noch verstärkt.

Weil Europa sich ändern muss: Im Gespräch mit Gesine Schwan, - download pdf or read online

Die Kritik am Projekt eines gemeinsamen Europas wächst. Die Krise des Euro fiel mit dem Aufstieg von eurokritischen und rechtspopulistischen Parteien zusammen. Statt europäischer Solidarität sprechen Beobachter in Zeiten der Krise von Renationalisierung. Wo sind die geografischen Grenzen Europas? Wie lässt sich das Demokratiedefizit der Europäischen Union überwinden?

Download PDF by Manfred Rühl: Organisationskommunikation von Max Weber zu Niklas Luhmann:

Seit ihren Anfängen stellt die Kommunikationswissenschaft die menschliche Kommunikation [human communique] in den Mittelpunkt (Dance, 1967; A. G. Smith, 1966; Schramm, 1980). Der Begriff service provider ist seit dem 19. Jahrhundert in sozialwissenschaftlichem Gebrauch (Luhmann, 1964). Für Probleme der Organisationskommunikation [organizational communique] erstellt W.

Holger J. Schmidt (auth.)'s Markenführung PDF

​Dieses Lehrbuch vermittelt einen kompakten und verständlichen Überblick über die Grundlagen der Markenführung. Kurze Lerneinheiten, übersichtliche didaktische Module sowie die begleitende Lernkontrolle sorgen für eine nachhaltige Wissensvermittlung. Es richtet sich damit an alle, die sich mit Fragen der Markenführung im Rahmen ihrer Aus- und Weiterbildung (auch im Nebenfach) sowie ihrer beruflichen Praxis auseinandersetzen.

Additional info for 250 Keywords Personalmanagement: Grundwissen für Manager

Sample text

Grundlage der Karriereplanung bildet die Mitarbeiterbeurteilung. Instrumente sind unter anderem Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, Jobrotation. h. zugleich Regelung des Personaleinsatzes auf längere Sicht. Die individuelle Karriereplanung wird ergänzt durch Aufstellung normierter Laufbahnen. Zur Karriereplanung zählt auch die Nachfolgeplanung. Sie bietet dem Unternehmen Sicherheit bei der Nachfolge von Positionen. Karriereplanung dient auch als Instrument der Anreizpolitik einer Organisation. Kernarbeitszeit Determiniert den Zeitraum zwischen dem spätesten Arbeitsbeginn und dem frühesten Arbeitsende, in der die Arbeitnehmer am Arbeitsplatz anwesend sein müssen.

Christlicher Gewerkschaftsbund Deutschlands (CGB) Bundesgeschäftsstelle mit Sitz in Berlin; gegründet 1959. Aufgaben: Zusammenfassung aller deutschen christlichen Gewerkschaften; Bestimmung der Ziele des Bundes auf allen Gebieten gewerkschaftlicher Betätigung; Vertretung der Mitglieder auf nationaler und internationaler Ebene. Angeschlossen ist der Deutsche Handels- und Industrieangestellten-Verband (DHV). 1007/978-3-658-07723-5_2, © Springer Fachmedien Wiesbaden 2015 Conféderation Européenne des Indépendants (CEDI) 28 Mitarbeiterbedürfnissen zu schaffen und damit Hilfestellung zur Selbstmotivation zu geben.

Ihr Ziel besteht darin, Gründe und Motive für den Arbeitsplatzwechsel in Erfahrung zu bringen und daraus zielgerichtete Maßnahmen zu entwickeln, die Fluktuation im Rahmen der betrieblichen Gegebenheiten und die damit verbundenen Kosten zu senken. Eine Fluktuationsstatistik liefert Daten für die Personalbedarfsermittlung und Informationen über Betriebsklima, Führungssystem etc. Fortbildung 40 Fortbildung Fortbildung ist neben der Berufsausbildungsvorbereitung, der Berufsausbildung und der beruflichen Umschulung ein Teilbereich der Berufsbildung.

Download PDF sample

250 Keywords Personalmanagement: Grundwissen für Manager by Springer Fachmedien Wiesbaden


by Paul
4.1

Rated 4.70 of 5 – based on 3 votes