Read e-book online Auf Crashkurs : Automobilindustrie im globalen PDF

By Helmut Becker

ISBN-10: 3540373519

ISBN-13: 9783540373513

Show description

Read Online or Download Auf Crashkurs : Automobilindustrie im globalen Verdrängungswettbewerb ; mit 29 Tabellen PDF

Best german_3 books

Oliver Kemper, Prof. Dr. Dirk Schiereck's Börsenrückzüge in Deutschland : Erklärungsansätze und PDF

Oliver Kemper untersucht purpose, Umsetzung und Werteffekte von Börsenrückzügen aus der Sicht des deutschen Kapitalmarkts. Die Ergebnisse seiner umfangreichen empirischen examine zu Erklärungsfaktoren und Aktienkursreaktionen beim Ausschluss von Minderheitsaktionären in Deutschland vor 2002 korrigieren und ergänzen bisherige Befunde, die vor allem durch das Geschehen in den united states und in Großbritannien geprägt sind.

Extra info for Auf Crashkurs : Automobilindustrie im globalen Verdrängungswettbewerb ; mit 29 Tabellen

Example text

So viel zu den erschwerten Rahmenbedingen, denen sich alle Hersteller ausgesetzt sehen. Die schrumpfenden Nettorenditen aber ausschließlich auf die Märkte und den Wettbewerb, also die Rahmenbedingungen zu schieben, wäre jedoch zu einfach. Wie die positive Entwicklung gegen den Trend gerade bei einigen wenigen Herstellern zeigt, müssen bei den Übrigen mit einer schlechteren Performance hausgemachte Management- und Ertragsprobleme hinzukommen. Offensichtlich werden profitable Hersteller besser gemanagt, während andere Unternehmen strategische Fehler, z.

Afrika/Mittlerer Osten aber auch in Südamerika sind die Kapazitäten lediglich zu gut 60 Prozent ausgeschöpft. Während in den Wachstumsregionen Osteuropa und Asien die gegenwärtigen Überkapazitäten eher als Vorgriff auf künftige Produktion zu werten sind, stellen die wachsenden Überkapazitäten in Westeuropa und Nordamerika ein strukturelles und damit lösungsbedürftiges Problem dar. Gerade diese Überkapazitäten auf den gesättigten Märkten der Triade, die in Zukunft durch eine schleichende Verlagerung der Produktion in Niedriglohn-Regionen eher noch größer werden, sind es, die für die Ertragserosion der Hersteller verantwortlich zeichnen.

Bei einem Vergleich der Zusatzkostenquote sind die Differenzen zwischen West- und Osteuropa nicht so augenfällig. Einige westeuropäische Länder wie Irland und Dänemark liegen sogar auf dem Niveau der Slowakei, während zum Beispiel die Türkei vor Italien die Spitzenstellung einnimmt (vgl. Abb. 19). Abb. 19. Personalzusatzkosten im internationalen Vergleich, in % des Direktentgelts 64,9 Deutschland-Ost Deutschland-West 77,8 Polen 24 Tschechien 24 Ungarn 33,5 Dänemark 33,6 38 Slowakei Irland 40 Großbritannien 44,6 46,8 Norwegen Schweiz 58,3 62,6 Spanien Frankreich 70,6 Finnland 73,2 Schweden 74,3 Niederlande 89,9 Österreich 94 97,7 Portugal Italien 120,4 Türkei 129,9 0 20 40 60 80 100 Quelle: Gesamtmetall (2004), eigene Berechnungen und Darstellung 120 140 52 2 Deutsche Automobilindustrie: Kostenstress und Ertragsdruck All dies gilt aber nur für die Relation der direkten zu den indirekten Lohnkosten; in absoluter Betrachtung spiegeln die Personalzusatzkosten grundsätzlich das Regionalprofil der Direktentgelte wider.

Download PDF sample

Auf Crashkurs : Automobilindustrie im globalen Verdrängungswettbewerb ; mit 29 Tabellen by Helmut Becker


by Ronald
4.0

Rated 4.49 of 5 – based on 5 votes