New PDF release: Berichte zu Pflanzenschutzmitteln 2009: Wirkstoffe in

By Prof. Dr. Dr. Peter Brandt (auth.), Peter Brandt (eds.)

ISBN-10: 3034800282

ISBN-13: 9783034800280

ISBN-10: 3034800290

ISBN-13: 9783034800297

Mit dieser Übersicht stellt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) Daten über die Regulierung von Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffen in Deutschland zur Verfügung. Aus Tab. 1 geht hervor, wann ein Wirkstoff erstmals in einem zugelassenen Pflanzenschutzmittel erschien und wie lange die letzte Zulassung dauerte oder noch dauert. Tab. 2 enthält die Vorschriften der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung. Bis 1998 battle die Pflanzenschutzmittelzulassung in Deutschland eine Verkehrszulassung. Deshalb struggle mit der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung ein weiteres rechtliches software notwendig, um die Anwendung von Mitteln mit bestimmten Wirkstoffen verbieten oder einzuschränken zu können. Die Novellierung des Pflanzenschutzgesetzes von 1998 führte die Indikationszulassung ein, die besagt, dass grundsätzlich nur zugelassene Pflanzenschutzmittel angewendet werden dürfen, und diese auch nur in den zugelassenen bzw. genehmigten Anwendungsgebieten. Seitdem wird die Pflanzenschutz-Anwendungsverord-nung nicht mehr in dem Maße wie früher benötigt, um die Anwendung zu regeln.

Show description

Read Online or Download Berichte zu Pflanzenschutzmitteln 2009: Wirkstoffe in Pflanzenschutzmitteln; Zulassungshistorie und Regelungen der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung PDF

Similar german_9 books

Michael Böhnlein (auth.)'s Konstruktion semantischer Data-Warehouse-Schemata PDF

Data-Warehouse-Systeme haben sich zu einem unverzichtbaren Bestandteil von Führungsinformationssystemen entwickelt. Während die technologischen Plattformen für Data-Warehouse-Systeme bereits ausgereift sind, besteht ein erhebliches Forschungsdefizit im Bereich der fachlichen Modellierung von Data-Warehouse-Schemata.

Doris Lewalter, Klaus-Peter Wild, Andreas Krapp (auth.),'s Lehren und Lernen in der beruflichen Erstausbildung: PDF

Der Band legt Forschungsergebnisse zur Gestaltung einer qualifizierten kaufmännischen Berufserziehung vor. Er gibt Auskunft darüber, welche Modernisierungsmaßnahmen eingesetzt werden können und was once sie bewirken. Angesichts der aktuellen Wirtschaftsentwicklung sind modernisierte Ansätze in der Gestaltung beruflicher Lehr-Lern-Prozesse zur Sicherung eines anspruchsvollen Qualitätsstandards unverzichtbar geworden.

Additional info for Berichte zu Pflanzenschutzmitteln 2009: Wirkstoffe in Pflanzenschutzmitteln; Zulassungshistorie und Regelungen der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung

Sample text

2 Regelungen der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung 39 0593 0359 0594 0315 0247 0070 0297 Isobenzan Isocarbamid Isodrin Karbutilat Kelevan Lindan Maleinsäurehydrazid-Cholin-, -Kalium- und Natrium­ salz mit einem Gehalt von mehr als 1 mg/kg freies Hydrazin, ausgedrückt als Säureäquivalent Maleinsäurehydrazid und seine Salze, andere als Cho­lin-, Kalium- und Natrium­salz BVLNr.  o. hohe Verunreinigung mit freiem Hydrazin toxikologisch unvertretbar (karzinogene Wirkung im Tierversuch) der von der WHO/FAO festgesetzte ADI-Wert gilt nur für die Cholin-, Kalium- und Natriumsalze – ungeklärte toxikologische Situation bei den Aminsalzen im Hinblick auf die Entstehung von Nitrosaminen – Umsetzung der Richtlinie 90/533/EWG vom 15.

Automatisches Ende der Zulassung aufgrund des DDT-Gesetzes vom 7. August 1972 Gefahr überhöhter Rückstände im Erntegut vollständiges Verbot 1977 Anwendungsverbot in Getreide nach der Blüte DDT-Gesetz vom 7. August 1972 (BgBl.  2 Regelungen der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung 35 BVLNr.  2 (Fortsetzung) 1 1 3B 1 1 Anl Anwendungsverbot in Wasserschutz- und Heilquellenschutzgebieten vollständiges Verbot 1991 vollständiges Verbot 1991 1988 Anwendungsverbot in Wasserschutz- und Heilquellenschutzgebieten Anwendungsverbot in Wasserschutzgebieten und Heilquellenschutzgebieten 1988 1988 Anwendungsverbot in den Zonen I und II von Wasserschutzgebieten, Erfordernis der behördlichen Zustimmung in Zone III (III A) persistente Organochlorverbindung Anreicherung im Boden und in der Nahrungskette nicht vertretbare Rückstände in/auf Lebensmitteln nicht vertretbare Überschreitung des ADI-Wertes – erbgutschädigende Wirkung im Tierversuch – Umsetzung der Richtlinie 90/533/EWG vom 15.

O.

Download PDF sample

Berichte zu Pflanzenschutzmitteln 2009: Wirkstoffe in Pflanzenschutzmitteln; Zulassungshistorie und Regelungen der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung by Prof. Dr. Dr. Peter Brandt (auth.), Peter Brandt (eds.)


by Joseph
4.1

Rated 4.34 of 5 – based on 21 votes